+41 79 154 29 49 info@stevenschueller.ch

Dorn Therapie

Balsam für Wirbelsäule, Rücken und Gelenke.

Diagnose nach Dorn

Diagnose durch Deutung der Körperhaltung und Körpersprache.

Griffe nach Dorn

Wirksame Therapie durch einfach zu erlernende Griffe.

Balance mit Dorn

Langfristige Heilung durch Beseitigung von Haltungsfehlern.

Selbsthilfe mit Dorn

Einfache Übungen zur Selbstbehandlung von Wirbelsäule und Gelenken.

Dorn Breuss Behandlung

Eine heilsame Kombination von Dorn und Breuss zur Entspannung und Regeneration der Wirbelsäule.

Die Dorn-Behandlung als Grundstein zur Selbsthilfe

Die Erfolgsgeschichte der
Dorn Therapie

Die Dorn Therapie bzw. Methode Dorn ist eine Methode der Selbstheilung und Selbsthilfe bei sehr vielen Problemen und Erkrankungen des Rückens, der Wirbelsäule, der Gelenke und aller Bereiche des Körpers, die direkt oder indirekt mit der Wirbelsäule und den Gelenken verbunden sind. Es handelt sich um eine Methode, mit der Dorn-Behandler grosse Erfolge erzielen. „Krumm und schmerzgeplagt kommen sie rein. Aufrecht und schmerzfrei gehen sie wieder raus“. Das ist beinahe die Regel bei einer Dorn-Behandlung. Auf eine sanfte, einfühlsame aber auch kraftvolle Art werden verschobene Wirbel und Gelenke wieder an ihren idealen Platz zurückgeschoben. Meist verwendet der Dorn-Behandler nur die Hände dazu. Medikamente oder Schmerzmittel und Hilfsgeräte werden nicht verwendet.

Ein feines Händchen macht den Unterschied

Die Dorn Therapie ist Erfahrungs-Heilkunde, nur sehr wenig Wissen ist notwendig. Das empfindsame Gefühl des Dorn-Behandlers entscheidet über den Erfolg der Dorn-Behandlung. Das gefühlvolle Abtasten an den Dornfortsätzen und das mitfühlende Verschieben der Wirbel und Gelenke in die ideale Position in der Bewegung sind entscheidend. Dieter Dorn, der „Erfinder“ dieser aussergewöhnlichen Methode, sprach in diesem Zusammenhang gerne vom sogenannten „sehenden Daumen“, mit dem die Positionen verschobener Wirbel mit dem nötigen Fingerspitzengefühl korrigiert werden.

Die Ausbildung an dem Ort, wo alles
mit der Methode Dorn begann…

Das Handwerk zur Methode Dorn

Leider war Dieter Dorn, der Gründungsvater der Dorn Therapie, kurz zuvor und viel zu jung verstorben. Nichtsdestotrotz hatte ich das Glück, dass ich die „echte“ und ursprüngliche Dorn-Methode bei Günther Gross, dem langjährigen Wegbegleiter von Dieter Dorn, in Amtzell im schönen Allgäu erlernen durfte.

Was gibt es zur Dorn-Therapie und Breuss-Massage zu wissen?

Wobei kann mich die Dorn Therapie unterstützen? Was passiert bei einer Behandlung nach der Methode Dorn? Welche Beschwerden können bearbeitet werden? Für wen eignet sich die Dorn-Behandlung? Warum macht eine Kombination aus Dorn und Breuss Sinn? Diese und weitere Fragen bekommst Du hier beantwortet…

Beschreibung

Klassische Beschwerden bei Menschen, die einen Dorn-Behandler aufsuchen:

  • Wirbelsäule Schmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Hexenschuss
  • Ischiasschmerzen
  • Beinschmerzen
  • Schmerzen im Gesäss
  • Unbeweglichkeit im Hüft- und Beckenbereich
  • Skoliose

Dauer einer Dorn-Behandlung: 60 Minuten.
Dauer einer Dorn und Breuss-Behandlung: 90 Minuten.
Alle Anwendungen ausserhalb der Heilkunde.

Teilnehmerzahl: Eine Person mit individueller Betreuung.

Begleitung: Steven Schüller, zert. in Methode Dorn & Breuß-Massage und der Energetischen Arbeit im Sport.

Ort: Campagne Oberried, Seftigenstrasse 118, CH-3123 Belp.

Zielgruppe

Menschen, die…

  • unter körperlichen Schmerzen leiden, die in irgend einer Form mit Rücken, Wirbelsäule und Gelenken im Zusammenhang stehen
  • unter Verspannungen im Rückenbereich leiden
  • ihrem Körper, speziell dem Rücken, Entspannung gönnen möchten
  • eine wertvolle Selbsthilfe-Methode kennenlernen möchten
  • Körper, Geist und Seele in Einklang bringen wollen
Programm und Ablauf
  • Ausmessen und, wenn nötig, Korrigieren der Beinlänge
  • Prüfen und ggf. Korrektur des Beckens bei Beckenschiefstand
  • Abtasten der Wirbelsäule und Einrichten verschobener Wirbel
  • Wertvolle Selbsthilfe-Übungen für zuhause

Bei der Kombination von Dorn und Breuss:

  • Zusätzlich sanfte und wohltuende Wirbelsäulenmassage nach Breuss vor oder nach der Dorn-Behandlung

Alle Anwendungen ausserhalb der Heilkunde.

 

Häufige Fragen zur Dorn Therapie und Breuss-Massage

Was passiert bei einer Behandlung nach der Methode Dorn?
Es handelt sich um eine sanfte Methode zur Korrektur von Fehlstellungen der Wirbel und Gelenke. Falsch stehende Wirbel werden mit einem Daumendruck (der sehende Daumen) auf Dorn- und/oder Querfortsätze in die richtige Position geschoben.

Wobei kann mir die Dorn Therapie helfen?
Insbesondere bei körperlichen Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule, des Rückens, des Gesässes, des Beckens, der Hüfte und der Beine sowie mit den Gelenken.

Tut die Dorn-Behandlung weh?
DIe Behandlung selbst verursacht keinen oder nur einen ganz kurzen Schmerz, der aber eher als wohltuend empfunden wird. Im Anschluss an die Behandlung können allerdings noch mehrere Tage bis Wochen Schmerzen auftreten, die ein wenig an Muskelkater erinnern. Dieses Empfinden kommt von den Muskeln, die sich erst wieder an die „neue“ bzw. richtige Position gewöhnen müssen.

Wie läuft die Behandlung nach Dorn ab?
Zu Beginn steht die Überprüfung und ggf. Korrektur der Beinlänge an. Hierbei werden Sprunggelenk, Kniegelenk und Hüftgelenk nacheinander einzeln überprüft, um festzustellen, welche Stelle den Auschlag für die Fehlstellung gegeben hat. Als nächstes wird das Becken auf Beckenschiefstand geprüft und ebenfalls korrigiert, wenn nötig.
Zu guter Letzt folgt das Herzstück der Dorn Therapie: das Abtasten und Einrichten von falsch stehenden Dorn-/Querfortsätzen an der Wirbelsäule.

Wann darf nicht mit der Methode Dorn behandelt werden?
Nicht angewandt werden sollte die Methode Dorn bei:

  • Verletzungen und noch nicht verheilten Brüchen, z.B. nach einem Unfall
  • akuten Entzündungen
  • Bandscheibenvorfällen bzw. nach einer Bandscheibenoperation
  • ausgeprägter Osteoperose
  • Tumoren
  • Morbus Bechterew

Welche andere Behandlungsmethode passt gut zur Methode Dorn?

Bei der Breuss-Massage handelt es sich um eine Art Bandscheibenmassage, die von Rudolf Breuss entwickelt wurde und sich sehr gut mit der Dorn-Therapie kombinieren lässt. Man kann mit Hilfe der Breuss-Massage zahlreiche Wirbelsäulenprobleme wie Bandscheibenbeschwerden und Hexensschuss auf einfache Art und völlig ungefährlich mit sehr guten Erfolgsaussichten behandeln.
Die Breuss-Massage ist eine für sich selbständig stehende Methode. Es handelt sich um eine feinfühlige, stark energetische Rückenmassage, die imstande ist seelische, energetische and körperliche Blockaden zu lösen. Sie leitet die Regeneration von unterversorgten Bandscheiben ein und ist der Schlüssel zur Lösung vieler Probleme im Bewegungsapparat und auf der emotionalen Ebene – insbesondere im Kreuzbeinbereich. Im Übrigen sind sowohl Dorn als auch Breuss Teil des Sport-Mentaltraining-Pakets.

Was sind die Vorteile einer Dorn Breuss-Behandlung?

  • Sofort wirksam: Häufig benötigt man nur eine Behandlung zum Erfolg
  • Selten sind mehr als drei Behandlungen notwendig
  • Die Breuss-Massage kann beliebig häufig wiederholt werden, ist wohltuend und wirkt entspannend
  • Sanfte und ungefährliche Behandlungsart: keine Medikamente, keine ruckartigen und heftigen Bewegungen
  • Die Dorn Therapie ist eine äusserst wertvolle Selbsthilfe-Methode: Zahlreiche Einzelübungen, die vom Dorn-Behandler gezeigt werden, und die jeder an sich selbst ausführen kann.

Preise

Dorn Therapie

Dauer: ca. 60 Minuten, inkl. der Vermittlung von Selbsthilfe-Übungen.
Termine werden individuell vereinbart.

CHF 100

Kombipaket Dorn Therapie und Breuss-Massage

Dauer: ca. 90 Minuten, davon 60 Minuten Dorn-Behandlung inkl. Selbsthilfe-Übungen und vorgängig oder anschliessend 30 Minuten Breuss-Massage.
Termine werden individuell vereinbart.

CHF 150

Du hast noch Fragen zur Dorn Therapie oder Breuss-Massage? Dann freue ich mich, von Dir zu hören!

Abonniere meinen  Newletter und erhalte ein gratis E-Book zum Thema „4 Tipps für einen erfolgreichen und stressfreien Tag“ geschenkt.